Der VfL Uetze Handball informiert, dass ein absolutes Haftmittelverbot in den Uetzer Sporthallen besteht!
Twitter - VfL Uetze HandballTwitter - VfL Uetze HandballFacebook - VfL Uetze HandballFacebook - VfL Uetze Handball
Du bist hier: VfL Uetze Handball/1. Herren des VfL Uetze startet mit knappem Heimsieg

1. Herren des VfL Uetze startet mit knappem Heimsieg

Nach der langen und harten Saisonvorbereitung war es endlich soweit. Die lange Zeit der Anspannung sollte ab nun beendet sein.

In einem engen und spannenden Spiel, zwischen dem VfL Uetze und der HSG Badenstedt, wurden den Spielern und Zuschauern jegliche Nerven geraubt. Die Mannschaft um Susanne Schaper ging aufgrund mehrerer fehlender Spieler in einer neuen Formation sowie einem altbekannten Torwart Karsten Jördens, der seine Schuhe bereits vor 2 Jahren an den Nagel gehängt hatte, auf das Spielfeld.

Nach anfänglichen Startschwierigkeiten lag die Mannschaft um Susanne Schaper 0:2 zurück. Auch auf Seiten der HSG Badenstedt kam es zu Fehlern, die von den Uetzern bestraft wurden. Somit gelang es dem VfL zeitweise mit 6:5 in Führung zu gehen. Auf beiden Seiten schlichen sich jedoch immer wieder Fehler im Torabschluss ein. Somit gingen die Uetzer Herren mit einem 2 Tore Rückstand in die Halbzeit (13:15).

In der Halbzeitansprache gab uns die Trainer Susanne Schaper zu verstehen, dass man wieder zum gewohnten Spiel finden müsse und keinesfalls die Köpfe hängen lassen dürfe, um dieses Spiel nicht zu verlieren. 2 Punkte mussten her!

Zu Anfang der 2. Halbzeit vergaben die Uetzer jedoch zu viele Torchancen und lagen recht schnell 19:23 zurück. Aber dies ließ die Hausherren nicht außer Ruhe bringen. Die Abwehrleistung konnte gesteigert werden und durch schnelle Spielkombinationen konnten die ehrgeizigen Uetzer sogar mit 2 Toren (29:27) in Führung gehen. Durch die tolle Unterstützung der Zuschauer ließ sich der VfL die Führung nicht mehr nehmen und gewann das erste Spiel mit 31:30.

Dieser nervenaufreibende Saisonstart war durch die Spannung im Spiel und die entgegengebrachte Stimmung der zahlreichen Zuschauern in der Halle, eine super Werbung für den Handballsport in Uetze.

Die Mannschaft hofft auf ein schnelles Zustoßen der restlichen Spieler, um wieder mit gewohnten Spielabläufen in den nächsten Spielen punkten zu können.

Es spielten: Kai Wietfeld (8), Philipp Lackinger (8), Jan Fischer (6), Jan Wietfeld (5), Marco Brehm (2), Mario Suderburg (1), Maximilian Kelpe (1), Dennis Jünemann, Adrian Köhne, Niklas Benefeldt, Karsten Jördens (TW)