Der VfL Uetze Handball informiert, dass ein absolutes Haftmittelverbot in den Uetzer Sporthallen besteht!
Twitter - VfL Uetze HandballTwitter - VfL Uetze HandballFacebook - VfL Uetze HandballFacebook - VfL Uetze Handball
Du bist hier: VfL Uetze Handball/1. Herren: Erfolgreicher Hinrundenabschluss gegen Hildesheim

1. Herren: Erfolgreicher Hinrundenabschluss gegen Hildesheim

Am Sonntag, den 11.12.16, empfing das Team um Susanne Schaper die Gäste des DJK BW Hildesheim. Im letzten Spiel des Jahres 2016 wollte sich die 1. Herren mit einem Sieg von den treuen Fans verabschieden. Die Gäste aus Hildesheim haben eine starke Leistung zu Beginn der Saison an den Tag gelegt. Jedoch haben sie in den letzten Spielen einige Punkte liegen lassen. Auch wenn der VfL Uetze derzeitig auf Platz 2 steht, sollten die Gäste nicht unterschätzt werden. Mit einem Sieg könne sich das Team mit 4 Punkten vom dritten Tabellenplatz absetzen, da Sehnde (3. Platz) gegen Anderten (1. Platz) verloren hat.
Pünktlich um 15 Uhr wurde die Partie von den beiden Unparteiischen angepfiffen. Der VfL konnte zügig mit 2:0 in Führung gehen. Die Gäste antworteten mit dem Ausgleichstreffer zum 2:2. Einen weiteren Ausgleich konnten die Gäste zum 3:3 verzeichnen. Die Abwehr des VfL brauchte gerade die ersten 2 Minuten, um sich zurechtzufinden. Beim Spielstand von 5:4 stand die Uetzer Wand. Die blau-weißen Gäste fanden gut zehn Minuten keine Mittel die Abwehr der Gastgeber zu überlisten. So blieb der Torerfolg aus. Die Hausherren dominierten zu dieser Phase das Spiel und setzten sich prompt mit 13:4 ab. Der VfL ließ in keinster Weise nach und baute die Führung über 15:5, 16:6 und 19:7 auf 22:8 aus. Der VfL spielte gerade in der ersten Halbzeit eine ordentliche Abwehrleistung und hatte im Gegenzug die richtigen Mittel um den Ball im gegnerischen Tor erfolgreich unterzubringen.

Ob über schnell eingeleitete Tempogegenstöße oder über gut herausgespielte Auslösehandlungen, die Uetzer Sieben hat einfach die richtigen Hebel umgelegt. In der Halbzeit nutzte das Team die Zeit um sich von den ersten 30 anstrengenden Minuten zu erholen. Das Trainerteam war vollkommen mit der Abwehrleistung zufrieden. 8 Gegentreffer in 30 Minuten sprechen für sich, so die Trainerin. Im zweiten Durchgang soll die Abwehrleistung weiterhin abgerufen werden um den Gegner nicht ins Spiel kommen zu lassen. Zu Beginn der zweiten Hälfte war es Torben Schnell, der durch 2 schnelle Treffer die Führung auf 24:8 ausbaute. Die Hildesheimer waren sichtlich machtlos bis zur 40. Spielminute. Denn bis hierhin führten die Uetzer verdient mit 27:9. Ab der 40. Spielminute kamen die Gäste doch noch ins Spiel. Die Hausherren vergaben ihre Chancen am gegnerischen Torwart oder scheiterten am Aluminium. In der Abwehr fehlte dann zu diesem Zeitpunkt der Zugriff und so verkürzten die Gäste auf 27:12. Die kraftaktreiche Abwehrleistung machte sich bei den Spielern gerade ab der 47. Spielminute bemerkbar. Immer wieder spielte der VfL seine Angriffe nicht konsequent aus. So gelang es den Gästen das Spiel auf den 37:25-Endstand zu verkürzen. Die überragende Leistung aus den ersten 40 Minuten gab den Hildesheimern keinen Hauch einer Chance, sich mit 2 Punkten zu belohnen. Der VfL überwintert nun nach einer grandiosen Leistung mit nur einer Niederlage aus elf Spielen auf dem 2. Tabellenplatz.

Die 1. Herren bedankt sich bei den immer treuen Fans, ohne die diese Leistung niemals möglich gewesen wäre. Das Team wünscht den Fans ein besinnliches Weihnachtsfest und einen guten Rutsch ins neue Jahr. Erholt euch von den „Nervenkrimis“ in heimischer Halle und sammelt genügend Kräfte um im Jahr 2017 wieder voll hinter eurem Team stehen zu können. Wir brauchen euch und wir sehen uns im Jahr 2017 in der Sporthalle.
Es spielten: Jonas Wietfeld (7 Tore), Kai Wietfeld (6), Philipp Lackinger (6), Thorben Wietfeld (6/davon 3 Siebenmeter), Torben Schnell (5), Jan Wietfeld (2), Niklas Benefeldt (2), Wilko Margraf (1), Maximilian Kelpe (1), Dennis Jünemann (1), Philipp Borsch, Christian Jäger (TW), Marco Pagel (TW), Sören Hoffmann (TW).

Tags