Der VfL Uetze Handball informiert, dass ein absolutes Haftmittelverbot in den Uetzer Sporthallen besteht!
Twitter - VfL Uetze HandballTwitter - VfL Uetze HandballFacebook - VfL Uetze HandballFacebook - VfL Uetze Handball
Du bist hier: VfL Uetze Handball/1. Herren: Siegesserie beendet

1. Herren: Siegesserie beendet

Nach zuvor 3 Siegen in Folge stand die Auswärtsfahrt nach Großenheidorn an. Die Oberliga-Reserve des MTV ließ im bisherigen Saisonverlauf nur zwei Zähler in eigener Halle liegen. Für den VfL stand ein somit schweres Auswärtsspiel vor der Tür. Dennoch wollte man den Schwung aus den letzten Spielen mitnehmen um auch in Heidorn etwas Zählbares mitzunehmen.

Das Spiel begann jedoch alles andere als gut für die Uetzer Riege. Die Gastgeber legten gleich zu Beginn einen 3-Tore-Vorsprung (3:0) vor. Der VfL konnte erst in der 8. Spielminute das erste Tor zum 3:1 erzielen. Bis zur 20. Spielminute zogen die Hausherren auf 11:5 davon. Zu diesem Zeitpunkt hatte der VfL schon vier!!! 7m-Strafwürfe nicht im gegnerischen Tor unterbringen können. Die Uetzer taten sich im Angriff ziemlich schwer, den Ball im Netz zu platzieren. Es fehlte im Angriff der Zug zum Tor. Wenn die Chancen da waren, dann wurde der Ball nicht platziert im Tor untergebracht, sondern der Torwart wurde dankbar angeworfen. Die Fehler in den ersten 30 Minuten ließen die Hausherren mit einem 4-Tore-Vorsprung in die Halbzeitpause gehen (15:11). Der VfL wollte den Rückstand zu Beginn der zweiten Halbzeit verkürzen, da der MTV in den ersten 1:15 Minuten noch in doppelter Unterzahl auf dem Platz steht. Winkel sprach in der Halbzeit noch einmal an, dass im Angriff mehr Zug zum Tor nötig ist. Die Abschlüsse waren ihm viel zu ungenau. In der Abwehr müsse schneller und frühzeitiger eingegriffen werden. Das ist zu wenig fügte er hinzu. Mit neuem Schwung sollte es in die zweiten 30 Minuten gehen. Dem VfL Uetze gelang es in der doppelten Überzahl prompt auf 15:13 zu verkürzen. Doch so sehr man an die Wende geglaubt hat, desto mehr wurde man gerade in den zweiten 30 Minuten vom Gegenteil überfallen. Zu viele technische Fehler, schlechte Torabschlüsse und kein Zugriff in der Abwehr sorgten für eine am Ende doch recht deutliche und zu hohe Niederlage beim MTV Großenheidorn 2. Die Gastgeber nutzten die Fehler aus und kamen zu einfachen Tempogegenstoßtoren. Einzig Kai WIetfeld hatte heute einen guten Tag und konnte 9 Tore für seine Mannschaft erzielen. Der VfL verlor mit 35:23. Wir wussten, dass es hier in Heidorn ein schwieriges Spiel wird. Wir haben unsere Chancen im Angriff nicht belohnt und der MTV hat das zu seinem Vorteil genutzt und verdient gewonnen. Wir haben jetzt zwei Wochen Training vor der Brust in denen wir noch einmal richtig angreifen wollen, um am 10.12. zwei Punkte gegen Anderten 2 vor heimischen Publikum zu holen, so Winkel.

Es spielten: Kai Wietfeld (9/1), Jonas Wietfeld (3), Niklas Benefeldt (3), Dennis Jünemann (3/1), Maximilian Kelpe (2), Marten Liefke (1), Malte Kling (1/1), Wilko Margraf (1), Torben Schnell, Philipp Lackinger, Jan Wietfeld, Hendrik Harms, Christian Jäger (TW), Marco Pagel (TW)

Tags