Der VfL Uetze Handball informiert, dass ein absolutes Haftmittelverbot in den Uetzer Sporthallen besteht!
Twitter - VfL Uetze HandballTwitter - VfL Uetze HandballFacebook - VfL Uetze HandballFacebook - VfL Uetze Handball
Du bist hier: VfL Uetze Handball/1. Herren startet mit einem Sieg in die neue Saison

1. Herren startet mit einem Sieg in die neue Saison

Beim Saisonauftakt in der 1. Regionsklasse konnte die 1. Herren des VfL Uetze vor heimischem Publikum einen Sieg erringen. Dabei bezwangen die Uetzer die Gäste vom SG Misburg mit 33:20.
Die ersten Minuten der neune Saison gestalteten sich für den VfL schwierig. Die teilweise neue Besetzung hatte Probleme ihren Rhythmus zu finden, wodurch es immer wieder zu Abstimmungsproblem in der Abwehr kam. Ebenso war das Angriffsspiel noch sehr statisch, wodurch die Uetzer es schwer hatten gute Torchancen herauszuspielen. Diese Unsicherheiten konnten die Misburger nutzen in sich innerhalb der ersten 15 Minuten mit 9:4 absetzen. Doch den Gastgeber gelange es nach dieser schwachen Anfangsphase sich klar zu steigern. Durch eine deutliche Verbesserung in der Abwehr und ein schnelles Umschalten zwischen Defensive und Offensive gelang es dem Uetzern den Vorsprung wettzumachen. Die Misburger konnten zu diesem Zeitpunkt der 1. Herren wenig entgegensetzen, sodass sie lediglich nur noch ein Tor in der zweiten Hälfte der ersten Halbzeit erzielen konnten. Dadurch ging es mit einer 15:10 Führung für den VfL Uetze in die Pause.
Nach dem Seitenwechsel steigerten sich die Gäste aus Misburg, allerdings gelang es Ihnen nicht die Führung der Uetzer zu verringern. Zur Mitte der zweiten Halbzeit versuchten die Misburger durch verschiede Abwehrformationen das gute Angriffspiel der Uetzer zu unterbinden. Allerdings konnte sich die 1. Herren sehr gut auf die neuen Spielsituationen einstellen und sogar ihre Führung noch weiter ausbauen. Dieses führte schlussendlich zu einem Spielstand von 33:20 und den ersten Sieg der 1. Herren VfL Uetze in der neune Saison.

VfL Uetze: Christian Jäger (Tor), Adrian Köhne (5), Jan Wietfeld (5), Kai Wietfeld (4), Thorben Wietfeld (4), Mario Suderburg (3), Jan Fischer (3), Marco Brehm (3), Hendrik Harms (2), Philipp Lackinger (2), Marco Pagel (2), Dennis Jünemann, Dirk Hoffmann

Tags