Der VfL Uetze Handball informiert, dass ein absolutes Haftmittelverbot in den Uetzer Sporthallen besteht!
Twitter - VfL Uetze HandballTwitter - VfL Uetze HandballFacebook - VfL Uetze HandballFacebook - VfL Uetze Handball
Du bist hier: VfL Uetze Handball/1. Herren verliert gegen TS Großburgwedel 3

1. Herren verliert gegen TS Großburgwedel 3

Im Auswärtsspiel der 1. Herren des VFL Uetze musste die Mannschaft eine bittere Niederlage gegen den TS Großburgwedel 3 hinnehmen. In einem Spiel, in welchem die Uetzer Langezeit führten, gelang den Gastgebern in den letzten Minuten der Sieg mit 32:31.
Das Punktspiel zwischen dem VFL und den TS Großburgwedel musste mit einiger Verzögerung angepfiffen werden, da das angesetzte Schiedsrichtergespann aus Burgdorf nicht zum Spiel erschienen war. Darauf hin erklärte sich ein ehemaliger Spieler des TS Großburgwedel bereit, die Partie zu leiten. In den ersten Minuten der Partie war das Spiel zwischen den Mannschaften sehr ausgeglichen, sodass der Zwischenstand nach 15 Minuten 9:9 war. Im weiteren Verlauf konnten sich der VFL etwas steigern und allmählich in Führung gehen. Dadurch gelang es den Gästen mit 17:14 in die Halbzeit zu gehen. Nach dem Seitenwechsel nahm die Härte des Spiels auf beiden Seiten zu, was allerdings nur sehr selten durch den Schiedsrichter geahndet wurde. Trotz dieser unschönen Spielweise der beiden Mannschaften konnten die Uetzer Spieler ihren Vorsprung halten. Zu Ende der Partie gelang es dem VFL allerdings nicht mehr ein ordentliches Angriffspiel aufzubauen. Hierdurch konnten die Gastgeber immer wieder zu Tempogegenstößen gelangen und schafften es schließlich an der 1. Herren vorbei zu ziehen. Die Führung des TS Großburgwedel konnte zwischenzeitlich noch einmal ausgeglichen werden, allerdings gelang es den Gastgebern 30 Sekunden vor abpfiff wieder in Führung zu gehen. Die letzte Chance für einen Ausgleich des VLF Uetze scheiterte, sodass der TS Großburgwedel die Partie mit 32:31 für sich entscheiden konnte.

VFL Uetze: Christian Jäger (Tor), Mario Suderburg (7), Philipp Lackinger (4), Adrian Köhne (4), Kai Wietfeld (3), Jan Fischer (3), Hendrik Harms (2), Thorben Wietfeld (2), Jannis Giese (2), Jan Wietfeld (2), Julian Winkel (1), Marco Brehm (1)