Der VfL Uetze Handball informiert, dass ein absolutes Haftmittelverbot in den Uetzer Sporthallen besteht!
Twitter - VfL Uetze HandballTwitter - VfL Uetze HandballFacebook - VfL Uetze HandballFacebook - VfL Uetze Handball
Du bist hier: VfL Uetze Handball/1. Herren: Zweite Saisonniederlage im Spitzenspiel

1. Herren: Zweite Saisonniederlage im Spitzenspiel

Am vergangenen Samstag musste die 1. Herren des VfL Uetze in Anderten antreten. Gegen die dritte Mannschaft des TSV sollten erstmals 2 Auswärtspunkte mit nach Uetze genommen werden. Der VfL konnte am Eisteichweg noch keines der bisherigen Spiele als Sieger beenden. So wusste man um die Schwere des Spiels. Dennoch ging es für beide Mannschaften um die Tabellenführung. Trotz des Haftmittels in der gegnerischen Halle ging der VfL hochmotiviert ans Werk.
Jedoch wurde den Blau-Weißen recht schnell klar, was es mal wieder heißt am Eisteichweg zu spielen. Wahrscheinlich ist es die Straße, die die Uetzer immer wieder auf das Glatteis treibt. Das Uetzer Angriffsspiel war gerade in der ersten Halbzeit von vielen technischen Fehlern geprägt. Zu einfache Ballverluste, Torwürfe die nicht einmal im Ansatz gefährlich waren oder die fehlende Dynamik erschwerten dem VfL das Spiel. Die Hausherren setzten sich über 1:4 auf 5:11 ab.

Die Uetzer Regie tat sich schwer den Ball im Tor unterzubekommen. So standen zur Halbzeit gerade einmal 8 Tore für den VfL auf der Anzeigentafel. Demgegenüber standen jedoch auch nur 13 Gegentore. Die Abwehr agierte im ersten Durchgang zufriedenstellend und auch der Uetzer Keeper Christian Jäger war zu diesem Zeitpunkt sensationell unterwegs. In der Halbzeitpause wurde der miserable Angriff analysiert. Zu wenig Bewegung ohne Ball und zu einfache Ballverluste waren die Fehler aus den ersten 30 Minuten.

Mit neuen Zielen, dass Spiel noch einmal zu wenden, ging es in den zweiten Durchgang. Das Spiel begann zunächst sehr ausgeglichen, trotz doppelter Unterzahl für den VfL. In der 36. Spielminute gelang es dem VfL den Spielstand von 10:16 auf 13:16 zu verkürzen. Die Gastgeber sahen sich gezwungen eine Auszeit zu nehmen. Der VfL fing sich wieder 2 Tore ein und die Anderter setzten sich mit 13:18 ab. Jedoch kein Grund aufzugeben. Der VfL kämpfte sich über 4 Tore in Folge von Philipp Lackinger auf 18:20 heran. Die Partie wurde hitziger. Wieder einmal war es der Linksaußén des VfL der frei zum Wurf im gegnerischen Sechser kam. Ein Griff in den Wurfarm des Werfers wurde von den Unparteiischen nicht gesehen. Eine Strafe in diesem Fall hätte eine eventuelle Sensation möglich machen können. Nach dieser Aktion brach das Uetzer Spiel kurzzeitig zusammen und man ging mit 18:25 in Rückstand. Alle Versuche noch einmal heranzukommen scheiterten und so verlor der VfL sein zweites Saisonspiel und dann auch noch wieder im Eisteichweg mit 24:29. Das Spiel wurde leider in der ersten Halbzeit durch eine miserable Angriffsleistung verloren.
Es spielten: Philipp Lackinger (11 Tore), Thorben Wietfeld (5/davon 1 Sie), Kai Wietfeld (4), Jonas Wietfeld (2), Wilko Margraf (2), Torben Schnell, Dennis Jünemann, Jan Wietfeld, Niklas Benefeldt, Philipp Borsch, Maximilian Kelpe, Christian Jäger (TW), Marco Pagel (TW), Sören Hoffmann (TW)

Tags