Der VfL Uetze Handball informiert, dass ein absolutes Haftmittelverbot in den Uetzer Sporthallen besteht!
Twitter - VfL Uetze HandballTwitter - VfL Uetze HandballFacebook - VfL Uetze HandballFacebook - VfL Uetze Handball
Du bist hier: VfL Uetze Handball/Auswärts klappt es einfach nicht

Auswärts klappt es einfach nicht

Am heutigen Sonntag reiste die 1.Herren des VfL Uetze zur Oberligareserve vom VfL Hameln. Nachdem in der vergangenen Woche ein deutlicher Sieg gegen Himmelsthür eingefahren wurde, wollte die Uetzer Riege gegen Hameln den zweiten Auswärtserfolg in dieser Saison erspielen und weitere wichtige Punkte erkämpfen, um in der oberen Tabellenhälfte Fuß zu fassen. Der VfL musste jedoch verletzungs- und krankheitsbedingt leider auf einige Spieler heute verzichten. Dennoch wurde letzte Woche gezeigt, dass solche Ausfälle zu kompensieren sind.

Das Spiel begann auf beiden Seiten sehr ausgeglichen. Hameln wusste um die starke linke Angriffsseite der Uetzer und verteidigte diese dementsprechend kurz. Über zwei Kreisläufer konnte der VfL immer wieder zu einfachen Toren gelangen. Doch auch Hameln hatte immer die passende Antwort parat. In der gesamten ersten Halbzeit konnte sich keines der beiden Teams klar absetzen. Die Führungen wechselten häufig. So stand es zur Halbzeit 15:15. In der Halbzeit sprach Winkel das taktische Vorgehen in der zweiten Hälfte an. Wir müssen heute mit dem dünnen Kader trotzdem richtig Gas geben, ansonsten nehmen wir keine Punkte aus Hameln mit. Jeder muss hier heute über seine Grenzen gehen. Wir können nur gewinnen, wenn wir eine bärenstarke Abwehr im zweiten Durchgang zeigen. Die ersten 4 Minuten der zweiten Hälfte waren ebenso ausgeglichen, wie die gesamte erste Hälfte. Doch in der 37. Spielminute gelang den Jungs aus der Rattenfängerstadt eine 2-Toreführung (19:21). Nun kam Hameln immer mehr ins Laufen und wusste um die Stärke ihres Linksaußen, der heute nahezu jeden Ball aus den kürzesten Winkeln am Uetzer Torwart vorbei ins Tor bewegen konnte. Die Abwehr stand nicht konsequent genug und im Angriff wurden zu einfache Fehler gemacht. Hameln baute die Führung bis zur 51. Spielminute auf 23:29 aus - eine kleine Vorentscheidung in dieser eigentlich engen Partie. Trotz kämpferischer Leistung konnte der VfL nur noch zum 30:33-Endstand verkürzen. Am Ende fehlte dann einfach die Kraft, worüber man sich auch nicht beschweren darf bei einer solch desolaten Trainingsbeteiligung in der vergangenen Woche. Winkel war schon vor dem Spiel mächtig sauer und diese Niederlage unterstrich seine Worte an die Jungs vor dem Spiel. Mit solch einer Einstellung holst du einfach keine Punkte in dieser Liga, vor allem auswärts nicht, so der Trainer.

Es spielten: Jonas Wietfeld (7/1), Jan Wietfeld (6), Philipp Lackinger (5), Dennis Jünemann (3), Marten Liefke (2), Niklas Benefeldt (2), Kai Wietfeld (2), Wilko Margraf (2), Dominique Gallathe (1/1), Fabian Wysocki, Christian Jäger (TW)

Tags