Der VfL Uetze Handball informiert, dass ein absolutes Haftmittelverbot in den Uetzer Sporthallen besteht!
Twitter - VfL Uetze HandballTwitter - VfL Uetze HandballFacebook - VfL Uetze HandballFacebook - VfL Uetze Handball
Du bist hier: VfL Uetze Handball/Damen vor heimischer Kulisse erfolgreich gegen TuS Bothfeld II

Damen vor heimischer Kulisse erfolgreich gegen TuS Bothfeld II

In ihrem dritten Saisonspiel konnten unsere Damen ihren zweiten Sieg einfahren. Nachdem der Start dieser neuen Handballsaison für unsere Mädels in schwarz-blau eher holprig begonnen hatte und diese mit einem 13:23 zu Hause gegen den TSV Neustadt II auf zwei Punkte verzichten mussten, drehten sie das Ergebnis eine Woche später fast torgenau auf ein 13:24 auswärts gegen die MSG Rodewald-Schwarmstedt.
Vergangenes Wochenende trafen unsere Damen dann also in ihrem dritten Saisonspiel auf die altbekannten Gäste aus Bothfeld. Uetze startete gut ins Spiel und brachte mittels 5:1-Deckung schon zu Beginn den durchaus guten Rückraum der Bothfelder unter Kontrolle. Ihr erstes Tor erzielten die Gäste dann mittels 7-Meter, mussten auf ihr zweites Tor, ebenfalls durch 7-Meter-Entscheidung, allerdings eine Viertelstunde warten. In der Zwischenzeit arbeiteten unsere Damen den Torvorsprung fortwährend aus und lagen in Minute 18 mit 8:2 vorn. Über ein 12:4 bis zum Halbzeitstand von 13:7 ließ der VfL die Gäste zwar immer wieder ein wenig aufholen, ließ den TuS allerdings nicht in bedrohliche Nähe.
Halbzeitansage durch Coach Dennis Jünemann war selbstredend: genau so weitermachen, ordentliche Pässe und weiterhin eine gute Abwehr spielen. Eigentlich ja ziemlich einfach – und doch sorgten unsere Mädels dann zum Anpfiff der zweiten Halbzeit noch ein wenig für Spannung auf der Tribüne: Fehlpässe im Angriff und zu leichtsinnige Ballabgaben waren für die lauffreudigen Bothfelder Damen natürlich eine Einladung, die sie prompt per Tempogegenstoß verwandelten. Da konnte dann auch die sonst starke Torfrau Leni Richter, die Torfee Jenny Ricke nach einem extrem starken Auftritt in Halbzeit 1 ablöste, nichts mehr machen. Nachdem der TuS dann bis auf ein 17:12 verkürzen konnte, war das Donnerwetter per Team-Time-Out dann auch dringend nötig – und vor allem hat es gefruchtet. Erneut wachgerüttelt manövrierten unsere Mädels die in greifbarer Nähe stehenden zwei Punkte sicher nach Hause, verbesserten ihre Lage um weitere neun Toren und ließen die Bothfelder Damen nur noch vier weitere werfen. Endstand 26:16

Für Uetze: Jenny Ricke (TW), Leni Richter (TW), Hannah Hoffmann (TW), Stefanie Suderburg, Nora Fieberg (8), Samira Kunz (3), Frederike Schaper, Pamela Rüsche (1), Sandra Frommelt (5), Julia Winkel (1), Nathalie Schiemann (2), Alina Kohlmeier (6)

Tags