Der VfL Uetze Handball informiert, dass ein absolutes Haftmittelverbot in den Uetzer Sporthallen besteht!
Twitter - VfL Uetze HandballTwitter - VfL Uetze HandballFacebook - VfL Uetze HandballFacebook - VfL Uetze Handball
Du bist hier: VfL Uetze Handball/Derbysieg für die 1. Herren vom VfL Uetze

Derbysieg für die 1. Herren vom VfL Uetze

Im ersten Aufeinandertreffen des VfL Uetze und des TSV Friesen Hänigsen in dieser Saison konnten sich die Gastgeber aus Uetze mit 31:27 durchsetzen.
Von Beginn an war die Partie auf beiden Seiten sehr umkämpft. In einen regen Schlagaustausch mit hohem Tempo konnte sich keine der beiden Mannschaften klar voneinander absetzen. Erst zum Ende der ersten Spielhälfte gelang es den Uetzern kurzzeitig einen kleinen Vorsprung von zwei Toren zu erzielen. Doch durch eine doppelte Unterzahl auf Seiten der Gastgeber konnten die Hänigser die Führung des VfL wieder wettmachen, sodass es mit 13:13 unentschieden in die Halbzeitpause ging.
Nach dem Seitenwechsel gelang es dem VfL wieder in Führung zu gehen. Hierbei konnte vor allem den Rückraumspieler Thorben Wietfled immer wieder die Abwehr der Hänigser überwinden. Zwischenzeitlich setze sich dadurch der VfL mit 20:16 ab. Doch auch die Friesen konnten noch mal ihr Tempo steigern und die Führung des VfL wieder verkürzen. Hierbei überzeugten besonders die jungen Nachwuchsspieler wie beispielsweise Alexander Nahtz, welcher mit sieben Toren bester Werfer auf Seiten der Gäste war. Zum Ende des Spiels wurde es allerdings noch einmal hektisch. Auf beiden Seiten kämpften die Spieler um jeden Ball, sodass sich bei einem Zusammenprall von zwei Spielern der Hänigser Florian Böhme verletzte und die letzten Minuten der Partie nicht mehr weiter spielen konnte. Der VfL Uetze schaffte kurz vor Ende der Begegnung noch einmal das Tempo zu erhöhen und dadurch schlussendlich 31:27 gegen den TSV Friesen Hänigsen zu gewinnen.

VfL Uetze: Christian Jäger (Tor), Thorben Wietfeld (10), Jan Wietfeld (7), Philipp Lackinger (5), Hendrik Harms (3), Dennis Jünemann (3), Jan Fischer (1), Adrian Köhne (1), Marco Brehm (1), Kai Wietfeld, Marco Pagel, Dirk Hoffmann