Der VfL Uetze Handball informiert, dass ein absolutes Haftmittelverbot in den Uetzer Sporthallen besteht!
Twitter - VfL Uetze HandballTwitter - VfL Uetze HandballFacebook - VfL Uetze HandballFacebook - VfL Uetze Handball
Du bist hier: VfL Uetze Handball/Die 1.Damen gewinnt deutlich gegen den HSG Langenhagen

Die 1.Damen gewinnt deutlich gegen den HSG Langenhagen

Im zweiten Spiel der Saison standen die Gastgeber des VfL Uetze dem Gegner aus Langenhagen gegenüber. Die Damen starteten das Spiel mit einer kurzen Gedenkrunde für den Verstorbenen Rolf Giese, für den sie an diesem Tag einen Trauerflor am Arm, sowie die Aufschrift „für Panzer“ in den Händen trugen. In den ersten zehn Minuten des Spiels fanden die Damen nur schwer ins Spiel. Während die Abwehr wieder einmal gute Arbeit leistete, fehlte es zu Beginn im Angriff an einem schönen und schnellen Zusammenspiel. Doch nach einiger Zeit boten die Mädels wieder ihr gewohntes Spiel und konnten durch ein schönes Zusammenspiel und einen schnellen Angriff viele Tore erzielen. Da die Kondition der Gegner bereits zum Ende der ersten Halbzeit nachließ, konnten die Uetzer Damen ebenfalls eine Menge Kontertore erzielen, so dass der Halbzeitstand bei   lag.

In der zweiten Halbzeit starteten die Mädels wieder schnell und sehr sicher. Bis auf einige vertane Torgelegenheiten nutzen die Mädels ihre Torchancen und bauten dadurch ihren Vorsprung weiter aus. Trotz der steigenden Härte der Gegner, stand die Abwehr der Uetzer weiterhin super und ließ auch in der zweiten Halbzeit nur einige Lücken zu. Die nachlassende Kondition der Gegner sorgte in der zweiten Halbzeit weiterhin dafür, dass die Damen viele schöne Konter erzielen konnte. Generell lieferten die Mädels ein schönes Spiel ab und holten den Sieg verdient nach Hause. Besonders zu erwähnen sind die beiden Tore unserer neuen Spielerin Stefanie Pankop, die sich in ihrem ersten Spiel sehr gut durchkämpfte.

VfL Uetze:  Stefanie Pankop (2), Yvonne Scherer (6), Josefin Wendland (4), Rike Schaper (2), Nathalie Schiemann (9), Lea Krüger (6), Lena Heineke (3), Beate Volz, Jenny Ricke (TW), Julia Knoche (TW)

Tags