Der VfL Uetze Handball informiert, dass ein absolutes Haftmittelverbot in den Uetzer Sporthallen besteht!
Twitter - VfL Uetze HandballTwitter - VfL Uetze HandballFacebook - VfL Uetze HandballFacebook - VfL Uetze Handball
Du bist hier: VfL Uetze Handball/Erstmals keine Punkte in Sehnde

Erstmals keine Punkte in Sehnde

An diesem Wochenende musste die 1.Herren des VfL Uetze beim TVE Sehnde antreten. In den vergangenen Auswärtsspielen konnte der VfL in zwar engen Partien, jedoch immer etwas Zählbares aus Sehnde mit nach Hause nehmen. So sollte es auch heute sein.

Die Anfangsphase gehörte eindeutig dem VfL. Eine gute Abwehrleistung sorgte immer wieder für einfache Tore. Die Blau-Weißen zogen zügig mit 6:2 davon. Sehnde fand erst nach knapp 20 Minuten ins Spiel. Der VfL führte bis dahin mit 15:10. Doch eine Schwächephase des VfL ließ die Gastgeber wieder ins Spiel kommen. Zu hastige Torwürfe oder schlechte Pässe wurden vom TVE gnadenlos abgefangen. Binnen 8 Minuten gelang es den Sehndern zum 16:16 auszugleichen. Mit diesem Ergebnis trennten sich die beiden Teams auch in die Halbzeitpause. Dem Trainerduo Winkel und Jördens gefielen ganz besonders die ersten 20 Minuten. In dieser Phase des Spiels wurden dem Gastgeber nicht viele Freiheiten gegeben. Doch die letzten 10 Minuten waren den beiden, wie in den vergangenen Spielen schon wieder viel zu hektisch. Es werden sich immer wieder Würfe aus der Not genommen, wo überhaupt kein Drang zur Not bestehe, so Winkel. Dies müssen wir abschalten und unsere einfachen Tore erzielen, fügte Jördens bei. Wir gehen jetzt zurück auf die Platte und geben 30 Minuten Vollgas, so das Duo. Gleich zu Beginn der zweiten Hälfte musste der VfL zwei Zweiminutenzeitstrafen hintereinander hinnehmen. In den beiden Strafen konnte der VfL jedoch die Führung wieder herstellen (18:20). Die Uetzer legten noch einmal zum 18:22 nach. Doch auch diese Führung sollte nicht lange halten, ehe der TVE in der 40. Spielminute zum 23:23 ausglich. Nun war es ein Spiel auf Augenhöhe. Uetze legte vor und Sehnde glich aus. Doch mit der laufenden Spielzeit und den drei weiteren Zweiminutenzeitstrafen auf Uetzer Seiten ließen so langsam die Kräfte nach, um bei dem hohen Spieltempo immer wieder vorzulegen. Es schlichen sich nach und nach wieder Fehler ein und Sehnde bestrafte dieses tadellos. Am Ende musste sich der VfL mit 33:31 geschlagen geben. Deutlich frustriert musste der VfL die dritte Niederlage im dritten Spiel einstecken. Die Zahlen des Spiels sprechen für sich. 5 zu 1 Siebenmeterstrafwürfe und 7:3 Zweiminutenzeitstrafen gegen den VfL zeigen, dass gerade in der zweiten Hälfte mehr Kräfte jedes einzelnen Spielers abverlangt wurden und die Gastgeber zu einfacheren Toren gelangen. Am nächsten Wochenende empfängt die 1.Herren den SV Alfeld. Dies wird ein weiteres schweres Spiel, aber so langsam müssen die Punkte her.

Es spielten: Philipp Lackinger (10), Thorben Wietfeld (7/1), Jonas Wietfeld (4), Niklas Benefeldt (4), Maximilian Kelpe (2), Torben Schnell (2), Dennis Jünemann (1), Hendrik Harms (1), Dominique Gallathe, Jan Wietfeld, Kai Wietfeld, Wilko Margraf, Christian Jäger (TW), Markus Harms (TW)

 

Tags