Der VfL Uetze Handball informiert, dass ein absolutes Haftmittelverbot in den Uetzer Sporthallen besteht!
Twitter - VfL Uetze HandballTwitter - VfL Uetze HandballFacebook - VfL Uetze HandballFacebook - VfL Uetze Handball
Du bist hier: VfL Uetze Handball/Knappe Niederlage trotz 6 fehlender Spieler

Knappe Niederlage trotz 6 fehlender Spieler

Die 1.Herren des VfL Uetze musste am letzten Spieltag zur bereits abgestiegenen HSG Exten-Rinteln reisen. Mannschaft und Fans machten sich mit einem Reisebus auf den Weg. Neben den vier verletzten Spielern fehlten zudem noch Wilko Margraf und Kai Wietfeld (beide privat verhindert). Um den Kader personell etwas zu stärken, griff Winkel auf Lazlo Fauth aus der 2.Herren zurück. Trainer Winkel zog sich zudem selbst das Trikot an. Trotz personell dünner Besatzung wollte die Mannschaft noch einmal zwei Punkte zum Saisonabschluss erkämpfen.

Zu Beginn der Partie lief es für den VfL recht gut. In der 9. Spielminute konnte der Gegner beim stand von 7:4 noch behauptet werden. Doch in den weiteren vier Minuten gelang es der HSG zum 7:7 auszugleichen. Bis zur 21. Spielminute blieb das Spiel jedoch auf Augenhöhe und keine der beiden Mannschaften schaffte es sich abzusetzen (11:11). Eine kurze Schwächephase des VfL nutzen die Gastgeber aus und der VfL ging in Rückstand (12:14). Doch durch eine gute kämpferische Leistung gelang es dem VfL die Führung in der 30. Spielminute zurückzuholen (15:14). In der Halbzeitpause sprach Winkel die fehlende Dynamik im Angriffsspiel an. Wir gewinnen das Spiel heute im Angriff, wir müssen nur unsere Chancen nutzen, so der Spielertrainer. Des Weiteren fehlte es ihm, wie schon in den letzten Wochen, an der Dynamik im Rückraum und den einfachen Auslösehandlungen. Ein einfaches Kreuz genügt um die Rintelner Abwehr auseinanderzuziehen. Die Spieler gingen höchst motiviert in die zweite Halbzeit. In den ersten 6 Minuten war das Spiel wieder auf Augenhöhe. So stand es nach knapp 37 Minuten 18:18. Doch ab nun an nahmen die technischen Fehler im Uetzer Spiel zu. Bälle wurden aus dem Stand versucht auf das Tor zu werfen. Der Druck im Angriff fehlte und der Torwart wurde dankbar angeworfen. Rinteln ging bis zur 39. Spielminute mit 3 Toren in Führung (18:21). Der VfL versuchte immer und immer wieder den Abstand zu verkürzen (20:21, 22:23). Doch vor allem Lukas Jurys erschwerte es den Uetzern immer wieder den Rückstand zu verringern. In der 49. Spielminute lag das Team um Winkel deutlich mit 5 Toren hinten (22:27). Dem VfL gelang es noch einmal in der letzten Spielminute bis auf ein Tor heranzukommen (27:28). Doch Jurys sicherte seiner HSG 4 Sekunden vor Schluss den Sieg. Der VfL verlor auf Grund seiner oftmals nicht genutzten Chancen am Ende mit 27:29. Die personelle Schwächung hat sich besonders in den letzten 3 Saisonspielen noch einmal deutlich bemerkbar gemacht. Doch die 1.Herren hat den Klassenerhalt geschafft und beendet die Saison auf dem 10. Tabellenplatz. Die Mannschaft kann dennoch stolz auf sich sein.

Es spielten: Jonas Wietfeld (7), Philipp Lackinger (6), Thorben Wietfeld (5/1), Lazlo Fauth (3), Julian Winkel (2), Maximilian Kelpe (2), Hendrik Harms (1), Niklas Benefeldt (1), Jan Wietfeld, Torben Schnell, Marco Pagel (TW), Christian Jäger (TW), Daniel Lüddecke (TW)

Tags