Der VfL Uetze Handball informiert, dass ein absolutes Haftmittelverbot in den Uetzer Sporthallen besteht!
Twitter - VfL Uetze HandballTwitter - VfL Uetze HandballFacebook - VfL Uetze HandballFacebook - VfL Uetze Handball
Du bist hier: VfL Uetze Handball/männliche C-Jugend macht es wie immer spannend

männliche C-Jugend macht es wie immer spannend

Am 14.1.12 traf die Uetzer C-Jugend des VfL Uetze in einem Auswärtsspiel auf ihren Gegner aus Steinwedel. Da die Uetzer keinen Auswechselspieler dabei hatten, stellten sie sich auf ein anstrengendes Spiel ein. Zu Beginn des Spiels merkte man den Jungs an, dass sie schwer ins Abwehrspiel fanden, so dass die Gegner schnell mit drei Toren führten. Besonders mit zwei Gegenspielern hatten die Uetzer ihre Last, die sie jedoch immer besser in den Griff bekamen. Auch im Angriff gab es anfängliche Schwierigkeiten, die sich jedoch bald legten. Die Uetzer merkten schnell, dass sie ihren Gegner mehr durch Eins-gegen-Eins ausspielen konnten, als mit sonstigen Auslösehandlungen. Dadurch holten sie den Vorsprung der Steinwedler wieder auf und gingen zum Ende der Halbzeit mit einem Tor in Führung, so dass der Halbzeitstand bei 9:8 lag.

In der zweiten Halbzeit machten es die Uetzer Jungs wie immer spannend. In der Abwehr taten sich für die Gegner aus Steinwedel immer wieder Lücken auf, die sie auch zu nutzen wussten. Doch auch die Uetzer kämpften weiter im Angriff und suchten ihre Lücken. Es kam zu einem stetigen Führungswechsel zwischen Uetze und Steinwedel. Gegen Ende des Spiels führten die Uetzer jedoch konstant mit einem Tor. Fragwürdig waren dann lediglich die insgesamt fünf 2-Minuten Strafen auf Seiten der Uetzer in den letzten zwölf Minuten. Doch auch die Unterzahlsituationen konnten die Uetzer nicht davon abhalten weiter verbissen für ihren Sieg zu kämpfen und zu zeigen, was in ihnen steckt. Dies gelang ihnen letztlich, so dass sie das Spiel zurecht mit einem 21:20 für sich entschieden haben.

VfL Uetze: Sören Hoffmann (TW), Torben Schnell (11), Wilko Margraf (7), Marten Liefke (3), Kevin Kühne, Philipp Borsch, Lennard Jütten

Tags