Der VfL Uetze Handball informiert, dass ein absolutes Haftmittelverbot in den Uetzer Sporthallen besteht!
Twitter - VfL Uetze HandballTwitter - VfL Uetze HandballFacebook - VfL Uetze HandballFacebook - VfL Uetze Handball
Du bist hier: VfL Uetze Handball/Männliche C-Jugend Spiel war zum Kotzen

Männliche C-Jugend Spiel war zum Kotzen

Am 4.12. traf die männliche C-Jugend des VfL Uetze auf einen starken Gegner aus Lehrte, was schon zu Beginn der Partie deutlich wurde. Zwar starteten die Uetzer schnell in die Partie, doch hielt dieser Ehrgeiz nur wenige Sekunden an. Die Lehrter konnten sehr zügig die Lücken der Uetzer Abwehr ausnutzen und schon bald in Führung gehen. Ihren Vorsprung bauten sie auf drei Tore aus, so dass die Uetzer es schwer hatten aufzuholen. Doch in den letzten Minuten spielten die Uetzer ein wenig konzentrierter und schafften es sogar noch die Lehrter einzuholen und mit einem Halbzeitstand von 12:11 für Uetze in die Pause zu gehen.

Nach der Halbzeitbesprechung gingen die Uetzer wieder konzentrierter ins Spiel und hielten ihren Vorsprung. Jedoch brach nach einigen Minuten die Konzentration ab und der Gegner aus Lehrte holte stetig auf und zog schließlich aufgrund einiger technischer Fehler schnell an Uetze vorbei. Während die Jungs teilweise machtlos schienen, bauten die Lehrter ihren Vorsprung auf fünf Tore aus. Doch die Hoffnung war noch nicht verloren und die Uetzer fingen in den letzten Minuten nochmal ordentlich an zu kämpfen. Sie gelangen durch schnelles Spiel oft an den Ball und erzielten schöne Kontertore. Die sehr offene Manndeckung brachte schließlich den erwünschten Ausgleich zu den Lehrtern und das Spiel endete unentschieden mit 27:27 Toren. Insgesamt war das Spiel der Uetzer ein eher schleppendes und bewegungsarmes Spiel, das jedoch unter anderem durch die Wurfstärke von Lasse Kankelfitz entschieden werden konnte.

VfL Uetze: Lasse Kankelfitz (12), Wilko Margraf (10), Niklas Kiesel-Janke (3), Torben Schnell (1), Marten Liefke (1), Kevin Kühne, Moritz Rohde, Lennard Jütten, Leonard Splonskowski, Nicolai Seffer, Sören Hoffmann (TW)