Der VfL Uetze Handball informiert, dass ein absolutes Haftmittelverbot in den Uetzer Sporthallen besteht!
Twitter - VfL Uetze HandballTwitter - VfL Uetze HandballFacebook - VfL Uetze HandballFacebook - VfL Uetze Handball
Du bist hier: VfL Uetze Handball/männliche C-Jugend verliert gegen Anderten

männliche C-Jugend verliert gegen Anderten

Am Samstag den 3.3. trafen die Jungs der männlichen C-Jugend auf ihren Gegner und Tabellenführer aus Anderten. Da das Hinspiel bereits mit einer Niederlage für Uetze endete, war allen bewusst, dass ihnen ein schweres Spiel bevorstand. Das zeigte sich schon zu Beginn des Spiels. Die Anderter konnten direkt einen drei Tore Vorsprung für sich verbuchen, da die Uetzer Jungs in der Abwehr jede Menge Platz ließen. Im Angriff taten sich die Uetzer schwer ein schönes Zusammenspiel zu zeigen und standen sich oftmals selbst im Weg, obwohl Anderten eine ziemlich schwache Einzelabwehr zeigte. Dies machten sich häufig Wilko Margraf und Marten Liefke zu Nutze, die geschickt mit eins gegen eins Aktionen viele Tore erzielen konnten. Besonders zum Ende der ersten Halbzeit gaben die Uetzer nochmal Gas und konnten einen fünf Tore Vorsprung auf immerhin drei Tore verkürzen, so dass es zur Halbzeit 12:9 stand.

Die zweite Halbzeit begann jedoch alles andere als schön, da die Abwehr ihre Gegner nicht unter Kontrolle bringen konnte. Einläufer und Positionswechsel der Anderter wurden nicht beachtet, so dass die Gegner eine Menge Tore erzielen konnten. Der Angriff war vor allem durch viele Fehlpässe und Ballverluste geprägt, so dass die Gegner schnell acht Tore Vorsprung hatten. Doch die Uetzer ließen den Kopf nicht hängen, sondern versuchten dennoch den Weg zum Tor zu finden. Der Angriff der Anderter war zwar nur von vier erfolgreichen Torschützen geprägt, aber dennoch fanden diese immer wieder ihre Lücken in der Abwehr. Letztlich reichten die Bemühungen jedoch nicht und das Spiel endete mit einem 25:19 für ihren Gegner aus Anderten.

VfL Uetze: Wilko Margraf (8), Marten Liefke (5), Marcel Kiesel-Janke (2), Nicolai Seffer (2), Torben Schnell (2), Kevin Kühne, Moritz Rohde, Philipp Borsch, Sören Hoffmann (TW)