Der VfL Uetze Handball informiert, dass ein absolutes Haftmittelverbot in den Uetzer Sporthallen besteht!
Twitter - VfL Uetze HandballTwitter - VfL Uetze HandballFacebook - VfL Uetze HandballFacebook - VfL Uetze Handball
Du bist hier: VfL Uetze Handball/Mühsamer Heimsieg der Uetzer Damen

Mühsamer Heimsieg der Uetzer Damen

Am Sonntag, den 13.01.2013, trafen die Damen auf einen starken Gegner, den Hannover Handball 1. Von Anfang an war klar, dass es sich um kein einfaches Spiel handelt und das stark gekämpft werden müsse. Zu Beginn der ersten Halbzeit fanden die Uetzer nach 5 Minuten Einspielzeit, in ein schnelles, sicheres Spiel, mit sicheren Torwürfen. So konnten sie sich Mitte der Halbzeit auf ein 9:4 von den Gegnern absetzen. Erleichterung und das Gefühl der Sicherheit breitete über den ausgebauten Abstand aus. Doch wurde der Ehrgeiz der Gegner nicht bedacht. Diese fangen Lücken in der nachlässigen Abwehr und durch gekonnte Würfe aus dem Rückraum schlossen sie auf ein 11:8 am Ende der Halbzeit. Nach eindringlichen Worten von Trainer Rainer Bode, der die Mannschaft in der Halbzeitpause wachrüttelte und über die Wichtigkeit des Spieles wieder erinnerte, ging der VfL mit neuem Ehrgeiz, den Vorsprung weiter auszubauen und das Spiel zu gewinnen, in die 2. Halbzeit.
Jedoch traf die Damen der harte und unausweichliche Ehrgeiz der Gegner mit vollem Maße. Dieser hatte sich ebenfalls in der Halbzeit zusammengerafft und den Wunsch, den Tabellenerster zu besiegen, gefestigt. So kam es, dass die Arbeit in Abwehr- sowie in Angriff nicht gegen die Stärke des Gegners standhielt. Somit gelang es dem Hannover Handball 1 aufzuschließen und sogar kurz vor Ende der 2. Halbzeit mit einem Tor in Führung zu gehen. Ohne die glanzvolle und brillante Leistung der Uetzer Torwartfrau Jenny Ricke, wäre dieses Spiel verloren gewesen. In den letzten Minuten des spannenden Spieles wuchs der Kampfgeist der Uetzer erneut und mit Mühe und Not siegten sie mit einem 20:18. Die Härte und Spannung des Spieles lässt sich an den 4 Verwarnungen und 10 Herausstellungen („ 2-Minuten-Strafen“) auf Seiten des Heim- und Gastvereins widerspiegeln.

Spieler für Uetze:
Jenny Ricke (Tor), Yvonne Scherer (2), Nora Fieberg (5), Hanna Krüger, Lena Heineke, Marleen Wendland (1), Nathalie Schiemann (3), Julia Winkel, Alina Kohlmeier (1), Beate Volz (1), Lea Krüger (4), Stefanie Pankop, Josefin Wendland (3) und Marina Suderburg

Tags