Der VfL Uetze Handball informiert, dass ein absolutes Haftmittelverbot in den Uetzer Sporthallen besteht!
Twitter - VfL Uetze HandballTwitter - VfL Uetze HandballFacebook - VfL Uetze HandballFacebook - VfL Uetze Handball
Du bist hier: VfL Uetze Handball/Souveräner Sieg für die 1. Herren des VfL Uetze

Souveräner Sieg für die 1. Herren des VfL Uetze

In der Begegnung zwischen der 1. Herren des VfL und dem TUS Bothfeld konnten sich die Gastgeber aus Uetze klar mit 34:20 durchsetzen.
In den ersten Minuten der Partie gelang es den Uetzern nicht die Angriffe der Bothfelder Herren unter Kontrolle zu bekommen. So konnten die Gäste mit einfachen Aktionen Tore erzielen und mit 4:2 in Führung gehen. Doch die 1. Herren erhöhte das Tempo in der Defensive, wodurch die Uetzer den Bothfeldern immer wieder den Ball abnehmen konnte. Ebenso kamen die Gäste nicht mit dem schnellen Umschalten der Uetzer von Defensive zum Angriff klar, wodurch der VfL den Vorsprung aufholte und die Führung übernahm. Zwischenzeitlich konnten die Uetzer mit 14:6 davon ziehen. Am Ende der ersten Hälfte schafften die Bothfelder sich zu steigern und konnten den Vorsprung des VfL noch ein wenig einschmelzen. Trotzdem ging es mit einer deutlichen Führung von 15:9 für die Gastgeber in die Halbzeitpause.
Nach dem Seitenwechsel konnten die Uetzer an der Leistung der ersten Spielhälfte anknüpfen und erhöhten immer weiter ihren Vorsprung. Den Bothfeldern gelange es nicht das hohe Tempo der Uetzer mit zu gehen und schafften zu diesem Zeitpunkt fast nur Tore durch 7-Meter Strafwürde zu erzielen. Allerdings gaben die Schiedsrichter zu diesem Zeitpunkt für fast jede Aktion der beiden Mannschaften einen Strafwurf für die Bothfelder ebenso wie für die Uetzer. Allerdings ließen sich die Uetzer von diesen Entscheidungen nicht beeinflussen und konnten am Ende mit 34:20 einen klaren Sieg gegen die Herren des TUS Bothfeld erzielen.

VfL Uetze: Christian Jäger (Tor), Thorben Wietfeld (11), Philipp Lackinger (6), Kai Wietfeld (3), Jan Fischer (3), Hendrik Harms (3), Marco Brehm (3), Adrian Köhne (3), Marco Pagel (1), Maximilian Kelpe (1), Dirk Hoffmann, Dennis Jünemann

Tags