Der VfL Uetze Handball informiert, dass ein absolutes Haftmittelverbot in den Uetzer Sporthallen besteht!
Twitter - VfL Uetze HandballTwitter - VfL Uetze HandballFacebook - VfL Uetze HandballFacebook - VfL Uetze Handball
Du bist hier: VfL Uetze Handball/Archive for tag Heimsieg

Gegen Alfeld gelang Uetze am Samstagabend vor voller Halle ein beeindruckender 35:23-Sieg. Besonders die Strafen für Alfeld spielten Uetze dabei in die Karten. Überragend war die Defensive, die mit zwei starken Torhütern einen überragenden Rückhalt hatte. Das nächste Spiel findet am 25.11. in Großenheidorn statt.

Weiterlesen

Nachdem in der letzten Woche eingefahrenen Auswärtssieg, wollte die 1.Herren gegen den direkten Konkurrenten aus Rohrsen Anschluss zum Tabellenmittelfeld knüpfen. Der MTV Rohrsen konnte in der bisherigen Saison noch keinen Erfolg erzielen. So erwarteten die Uetzer eine kämpferische Mannschaft, welche jeden Preis für die ersten 2 Punkte zahlen würde. Zusätzlich stellt der MTV Rohrsen den treffsichersten Spieler. Dies war Co-Trainer Winkel bekannt und er reagierte mit einer 5:1 Abwehr gegen das Angriffsspiel der Gäste.

Weiterlesen

Am vergangenen Sonntag empfing der VfL Uetze die SG Ost Himstedt-Bettrum. Der VfL unterschätzte die Gäste in keiner Hinsicht, denn der VfL selbst ging personalgeschwächt ins Spiel. So wurde auf die beiden Spieler der 2. Herren Mario Suderburg und Hendrik Harms zurückgegriffen. Im Hinspiel lag der VfL als Gast zurück, konnte das Spiel aber nach harter Arbeit dennoch für sich entscheiden. Dies sollte dieses Mal nicht passieren.

Weiterlesen

Mit einer überragenden Leistung konnte die 1. Herren des VfL Uetze am Samstagabend den Gemeinderivalen TSV Friesen Hänigsen vor heimischer Kulisse schlagen. Circa 300 Zuschauer sahen beim 26:19 einen verdienten, letztlich aber etwas zu hoch ausgefallenen Sieg.

Weiterlesen

Am Sonntagnachmittag empfing die 1. Herren die fünftplatzierten Gäste aus Himmelsthür. Mit den Hildesheimern kam eine Mannschaft ins Fuhsedorf, die für die Schaper-Schützlinge gänzliches Neuland darstellten. Am Ende stand ein 35:34, das sämtlichen Uetzer Zuschauern eine Gefühlsachterbahn bescherte, die sie so schnell nicht vergessen werden.

Weiterlesen
Tags