Der VfL Uetze Handball informiert, dass ein absolutes Haftmittelverbot in den Uetzer Sporthallen besteht!
Twitter - VfL Uetze HandballTwitter - VfL Uetze HandballFacebook - VfL Uetze HandballFacebook - VfL Uetze Handball
Du bist hier: VfL Uetze Handball/Vor Rekordkulisse: Uetze gewinnt Gemeindederby

Vor Rekordkulisse: Uetze gewinnt Gemeindederby

Mit einem 30:25 stellte Uetze gestern Abend gegen Hänigsen eindrucksvoll unter Beweis, welcher Verein momentan in der Gemeinde das Maß der Handballdinge ist. In einer packenden Partie war Uetze vor allem in der zweiten Hälfte überlegen und konnte letztlich verdiente zwei Punkte auf der Habenseite verbuchen.

Knapp 400 Zuschauer sahen einen fahrigen Beginn der Uetzer Mannschaft. Besonders mit den beiden Hänigser Flügelspielern kam die Defensive gar nicht klar. Der 3:6-Rückstand nach 12 Minuten war Grund genug für Coach Julian Winkel, die grüne Karte zu werfen.

Die Auszeit hatte die erhoffte Wirkung. Uetze war jetzt sowohl defensiv als auch offensiv präsenter und konnte nach 22 Minuten zum 9:9 ausgleichen. Kurz vor der Halbzeit verließ die Hänigser das Glück und unterstützt durch zwei Zeitstrafen lag Uetze zur Pause mit 15:11 in Führung.

Die zweite Hälfte begann mit einer kalten Dusche für Blau-Weiß. Innerhalb von 5 Minuten pulverisierten die Gäste den Rückstand und glichen zum 15:15 aus. Es entwickelte sich der erwartet offene Schlagabtausch mit auffällig guten Defensivreihen und starken Aktionen der beiden Torhüter. Die Stimmung in der Halle fand ihren Höhepunkt, als Jonas Wietfeld nach 43 Minuten mit der dritten 2-Minuten-Strafe vorzeitig unter die Dusche geschickt wurde. Besonders die dritte Strafe wurde auf dem Feld und auf der Tribüne heftig diskutiert.

Uetze zeigte in der Folge seine große Mentalität und ließ sich von diesem Rückschlag nicht verunsichern. Ausgerechnet Neuzugang Dominique Gallathe nahm das Zepter in die Hand und führte Uetze mit schnellen Toren und sicheren Siebenmetern auf die Siegerstraße. Mit dem 23:20 neun Minuten vor Schluss war Hänigsens Gegenwehr gebrochen. Auch die Auszeit zeigte keine Wirkung mehr, sodass Uetze den Rest der Zeit routiniert runterspielte.

Am Ende dieser Partie vor Rekordkulisse stand ein souveränes 30:25 für Uetze. In der Tabelle lesen sich die 4:6-Punktebilanz und der 9. Tabellenplatz jetzt wesentlich komfortabler als noch vor einer Woche. Uetze scheint endgültig in dieser Saison angekommen zu sein.

Wir möchten uns an dieser Stelle bei allen Fans und Helfern für die wahnsinnig geile Unterstützung bedanken!!

Es spielten:
Christian Jäger (TW), Daniel Lüddecke (TW) - Philipp Lackinger (7 Tore), Dominique Gallathe (6/davon 4 Siebenmeter), Kai Wietfeld (4), Jan-Wilhelm Wietfeld (3), Thorben Wietfeld (3/1), Niklas Benefeldt (2), Marten Liefke (2), Dennis Jünemann (1), Hendrik Harms (1), Jonas Wietfeld (1), Torben Schnell, Maximilian Kelpe.

Foto: Mik Sport Fotografie.

Tags